Anreise 15.12.2018 Abreise 20.12.2018 Personen 2 Personen
Wir lieben den Hütten-Herbst!

Goldener Herbst im Allgäu und auf der Wannenkopfhütte

Der Herbst gehört...
... zu den faszinierendsten Jahreszeiten, denn da färbt sich alles in traumhafte Farben und die gesamte Bergwelt erstrahlt in warmen Farbtönen. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum wir auf der Wannenkopfhütte den Herbst so lieben.
1
Probier's mal mit Ur-Gemütlichkeit

Das tolle am Herbst: er ist abwechslungsreich. Mal strahlt uns die Sonne entgegen und mal kann es etwas grauer, nebliger..ja nahezu mystischer werden. Da möchte man sich lieber in die eigenen vier Wände - oder noch besser, in unsere urige, holzvertäfelte Hütten-Stube - verziehen. Sei es bei einer Tasse Tee und einem guten Buch unter der kuscheligen Woll-Decke oder bei einem spannenden Spiel mit der ganzen Familie, ganz ohne WhatsApp, xBox & Co..der Herbst ist dazu da, es sich einfach super-gemütlich zu machen!

2
Es wird wieder gekuschelt

Der Sommer ist nicht zum Kuscheln da! Denn unter den heißen Sonnenstrahlen, die einen ständig zum Schwitzen bringen, möchte man sich nicht gerne aneinander schmiegen. Doch laue Abende bei kühler Bergluft sind wie für's Kuscheln gemacht. Und wir reden nicht nur vom wonnigen Aneinanderschmiegen an den Partner, um vor dem knisternden Lagerfeuer unter'm Sternenhimmel romantische Stunden zu erleben, sondern es reicht auch schon das Hineinkuscheln in den dicken, gemütlichen Liebings-Pullover.

3
Und geschlemmt wird sowieso

Ja, das Wetter wird immer milder und die Lust auf Salat, Früchten und weiteren erfrischenden Köstlichkeiten sinkt merklich. Doch das ist nichts Schlechtes, ganz im Gegenteil! Denn jetzt kommt die Zeit der herrlichen Suppen, Eintöpfe, gefüllten Kürbisse, Pilz- und Wild-Gerichten und vielen weiteren herzhaften Gerichten, die einem nicht nur den Magen wärmen, sondern auch das Herz. Da ist es kein Wunder, dass wir von unseren deftigen Kässpatzen, butterzarten Rindsrouladen, knusprigen Schweinebraten, köstlichen Kaiserschmarrn und und und.. nicht genug kriegen.

4
Es wird bunt!

Einen Schritt aus der urigen Wannenkopfhütte, blickt man bereits auf ein traumhaftes Meer aus gold-roten Wäldern und Berggipfeln. Die Sonne taucht das Naturschauspiel zusätzlich in ein warmes Licht und Du kannst einfach so, mit einem Schritt, eintauchen in dieses Farb-Spektakel. Der Geruch und das Rascheln von Laub unter den Füßen, vorbeihuschende Eichhörnchen und am Wegesrand sprießende Pilze sind dabei nur einige der unzähligen Natur-Wunder, die Dir zur Herbst-Zeit auf dem Berg begegnen.

5
Eine wahre Pilzparade

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wenn Mama und Papa mit einem leeren Weidenkorb auf einen zukamen und eröffneten "Jetzt werden Pilze gesammelt."? Es gab nichts besseres! Die ein oder andere Kastanie sowie Eichel haben ebenfalls ihren Weg in den Korb gefunden, um danach lustige Männchen und andere Gebilde zu schaffen. Es war herrlich...und ist es noch immer... einfach wieder das Kind in Dir entdecken und Dich über die kleinen Dinge des Lebens erfreuen.

Obacht: Wer sich bei den Pilzen nicht zu 100% auskennt, sollte lieber die Finger davon lassen. Manche giftige Sorten lassen sich von den Genießbaren kaum unterscheiden.