Anreise 23.10.2019 Abreise 28.10.2019 Personen 2 Personen
Kunterbuntes Osterfest

Osterferien auf der Wannenkopfhütte im Allgäu bei Oberstdorf

Wir lieben das Osterfest!
Jedes Jahr freuen wir uns wieder auf die Traditionen und Brauchtümer, die es an den christlichen Feiertagen gibt und zeigen Dir wie das Allgäu Ostern feiert. Die Trendfarbe ist übrigens... Bleib gespannt!
Ostereiersuche auf 1350m
Niemals ist man zu alt, um auf Ostereiersuche zu gehen. Ob jung oder alt, wieso kommst Du nicht mit Deinen Lieben auf die Hütte und findest ganz neue Verstecke, ob drinnen in der gemütlichen Stube oder draußen in der verschneiten Natur?
Naschen was das Herz begehrt
Nicht nur leckere und bunte Ostereier gibt es auf der Hütte zu entdecken. Köstliche Allgäuer Schmankerl bereiten wir für Dich das ganze Jahr frisch zu und zaubern Dir den Allgäuer Geschmack auf deinen Teller.

Frühlingshafte Osterzeit im Allgäu

Die Trendfarbe für diese Ostern ist Purple. Noch nicht gewusst? Du kannst die Farbe in der Osterdekoration verwenden, ob für den Blumenschmuck, beim Bemalen der Ostereier oder für die bunte Tischdekoration. Kreativität ist besonders an Ostern gefragt.

Wenn die Osterglocken blühen, die Tulpen in allen Farben strahlen oder die Hyazinthen eindrucksvoll erscheinen, dann ist Frühling und Osterzeit. Das Osterfest fällt dieses Jahr mitten in die Frühlingszeit im Allgäu. In den Bergen im Allgäu kannst Du noch vereinzelt die Schneelandschaft bei Sonnenski oder Wanderungen genießen aber auch gleichzeitig schon die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren. Im Tal ist der Frühling schon richtig angekommen und lässt die Wiesen mit bunten Blumen aufleuchten.

Die Wannenkopfhütte liegt mitten im wunderschönen Allgäu, das auch jedes Jahr das christliche Kirchenfest mit traditionellen Bräuchen feiert. Der Palmsonntag oder die Osternacht sind auch heute noch gelebte Traditionen für die Allgäuer. Besonders die Familie rückt an den Feiertagen wieder näher zusammen. Es wird mit Freunden und Verwandten gemeinsam gegessen und das Ende der Fastenzeit eingeläutet.

Die Osterkerze, das Hefegebäck und die Ostereier gehören natürlich auch zu den festen Ritualen, die an Ostern nicht fehlen dürfen. Wir haben für euch einige dieser Bräuche aufgelistet, die im Allgäu gelebt werden.

1
Palmsonntag

Palmsonntag fällt jährlich auf den letzten Sonntag vor Ostern und ist dieses Jahr am 14. April. Besonders im Allgäu wird dieser Tag noch traditionell gefeiert und steht für das Gedenken des Einzugs von Jesus in Jerusalem. Um sein Kommen zu würdigen, wurden Palmzweige gestreut, die damals als heilige Bäume galten und ein Symbol für Unabhängigkeit und ein Sinnbild für das Leben waren.

Da es nördlich der Alpen keine Palmen gibt, werden im Allgäu immergrüne Zweige wie Buchs, Thuja, Tanne, Fichte, Weidenkätzchen, Eibe oder Wacholder verwendet und damit die Palmbuschen gebunden und mit bunten Eiern verziert. Sie werden in der Kirche geweiht und sollen Haus und Hof vor Schaden bewahren.

2
Ostereier: Erst färben - dann suchen!

Hier werden versteckte Talente entdeckt. Wer bemalt das schönste Osterei und wer ist am kreativsten bei der Motivauswahl? Es gibt so viele Möglichkeiten die Eier mit Farben und Elementen hübsch zu gestalten und die Wohnung damit zu schmücken. Auch unsere Hütte freut sich auf die Osterdekoration dieses Jahr.
Das Schönste für die Kinder an Ostern ist doch die Ostereiersuche. Am besten und am spannendsten ist die Suche draußen in der Natur unter den vielen Büschen, Steinen und vielleicht auch noch im Schnee. Auf 1350m gibt es unzählige tolle Verstecke, die noch keiner vorher entdeckt hat. Das klingt nach viel Spaß!

3
Die Osternacht

Kleine Osterfeuer neben der Sakristei spenden Licht und die Osterkerze wird entzündet, welche in die dunkle Kirche mit den dort wartenden Gläubigen getragen wird. Diese eine Flamme der Osterkerze wiederum entzündet auch all die anderen Kerzen, bis die Kirche im Kerzenlicht feierlich erstrahlt. Es werden für die Ostermesse Brot und Osterlämmer gebacken. Das mit der Auferstehungsfahne versehene, schön verzierte Osterlamm und Brot werden zusammen mit Ostereiern im Korb in die nächtliche Messe gebracht, wo sie dann geweiht werden.

4
Es ist fast zu süß zum Essen... das Osterlamm

Rezept-Tipp für Dich:
250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 5 Eier, 375 g Mehl, 2,5 Tl Backpulver, 5 El Milch, Puderzucker.
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel aufschlagen und die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Milch zügig unter die Buttermasse rühren.Den Teig in die gefettete Backform hineinfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen. Das Lamm auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

5
Osterfeuer

Das Osterfeuer ist eine Jahrhunderte alte Tradition und findet in den meisten Regionen am Samstagabend vor Ostersonntag statt. Rund um Oberstdorf werden vielerorts die Feuer entzündet und man kann dem Funkenflug gemeinsam mit der Familie gemütlich zuschauen.

Das Osterfeuer steht auch für den Wechsel von Winter auf Frühling, der nach einem harten Winter sehnlichst erwartet wird.

Mein Tipp für Ostern: Mit der Familie wundervolle Ostertage auf der Hütte verbringen und die Ostereiersuche auf 1350m mal ganz anders erleben.

Michael
Osterferien auf der Hütte

Familien aufgepasst: Kinder bis 12 Jahre erhalten 50% Ermäßigung auf ihren Oster-Hütten-Aufenthalt.

  • 2 Übernachtungen im urigen Hüttenzimmer
  • reichhaltiges Frühstück vom Hüttenbuffet
  • Drei-Gang-Abendmenü mit Salatbuffet in der gemütlichen Hüttenstube
  • donnerstags uriger Hüttenabend mit Allgäuer Kässpatzen-Menü und zünftiger Live Musik
  • gemeinsame Ostereiersuche
Angebot

2 Nächte inkl. Hütten-Halbpension und 50% Kinderermäßigung

pro Person
ab €129