Anreise 18.10.2018 Abreise 23.10.2018 Personen 2 Personen
Team-Zeit

Das Hütten-Team auf der Wannekopfhütte

Dürfen wir vorstellen
Traditionelle Allgäuer Gerichte wie unsere Kässpatzen aus der Riesenpfanne, ein großes Frühstücksbuffet, gemütliche Zimmer und viele Tipps zu abwechslungsreichen Wanderungen in den Allgäuer Alpen - wer steckt dahinter und sorgt somit für Deinen perfekten Urlaub auf der Wannenkopfhütte?

Lerne hier den harten Hütten-Kern der Wannenkopfhütte kennen

Wer sind diese Menschen, die sich tagtäglich mit viel Allgäuer Herzlichkeit und Gastfreundschaft um das Wohl der Hütte und deren Gäste kümmern? Die durch reine Handarbeit Kässpatzen reiben, Bettwäsche ausschüttelt, stets mit Tipps und Tricks rund um die Hütte bereit stehen und so für unvergessliche Hütten-Momente sorgen?
Michael - Hüttenwirt

1. Der Stoff, aus dem ein Hüttenwirt gemacht ist?
Gerne Gastgeber sein, Organisationstalent haben, sich auf die verschiedensten Gästecharaktere einstellen können, Nerven wie Drahtseile haben, sich mit „seiner“ Hütte identifizieren können

2. Was hat Dich auf 1.350 Meter verschlagen?
Reiner Zufall. Wie das Leben manchmal so spielt..

3. Seit wann schnupperst Du regelmäßig Bergluft?
Seit 2012, also gefühlt 10 Jahre :D

4. Warum würdest Du nicht mehr darauf verzichten wollen?
Weil ich sonst ersticke.

5. Wieso darf sich die Hütte keiner entgehen lassen?
Das muss jeder selber herausfinden

6. Was bedeutet Hüttenzauber für Dich?
Volles Haus, Stimmung mit Live-Musik und Gäste, die voll dabei sind. Aber auch: Jede Menge Schnee draußen und gemütliches Beisammensein in der Hüttenstube bei gutem Essen

7. Was macht das Leben/Arbeiten auf der Wannenkopfhütte so besonders?
Die vielen verschiedenen, netten Gäste und die familiäre Atmosphäre, wenn man mit allen per Du ist.

8. Was machst Du, wenn Du nicht als Hüttenwirt durch die Hütte schwirrst?
Zunächst noch ein Zweit-Job als Qualitätsbeauftragter für Oberstdorf Resort. Und dann sehr gerne kochen, fein essen gehen, in Südtirol entspannen und den dortigen Südtiroler Wein genießen.

9. Ein Schmankerl aus Deinem Leben als Hüttenwirt?
Unvergessen bleibt der Junggesellenabschied, bei dem die Jungs schon in „bester Stimmung“ auf die Hütte kamen. Der Heiratswillige musste dabei als Mädel verkleidet viel Schnäpse verdienen. Er war sehr erfolgreich, das Abendessen hat er dann aber schon leider nicht mehr erlebt, so geschafft war er...

Gabi - Stellv. Hüttenwirtin

1. Der Stoff, aus dem eine Hüttenwirtin gemacht ist?
Muss Allrounder sein, Gastgeber mit Herzblut, aber auch durchsetzungsstark und konsequent.

2. Was hat Dich auf 1.350 Meter verschlagen?
Hier oben braucht man sich nicht zu verstellen, mit den Gästen ist man generell auf Du und Du.

3. Seit wann schnupperst Du regelmäßig Bergluft?
Seit April 2017

4. Warum würdest Du nicht mehr darauf verzichten wollen?
Die Ruhe und die Stimmung, wenn man früh morgens vor dem Dienst draußen einen Kaffee trinkt, ist unbezahlbar!

5. Wieso darf sich die Hütte keiner entgehen lassen?
Wegen der ruhigen Alleinlage, tollen Aussicht und dem unkomplizierten Miteinander mit den anderen Gästen.

6. Was bedeutet Hüttenzauber für Dich?
Wenn am Donnerstag Abend der Musiker die Gäste in Stimmung bringt :)

7. Was macht das Leben/Arbeiten auf der Wannenkopfhütte so besonders?
Das familiäre Miteinander von Gästen und Hüttenteam

8. Was machst Du, wenn Du nicht als Hüttenwirt durch die Hütte schwirrst?
In meiner Freizeit mache ich viel Sport.

9. Ein Schmankerl aus Deinem Leben als Hüttenwirt?
Bei Schnee ist es natürlich etwas schwieriger auf die Hütte zu kommen. Nach der Weihnachtsfeier sind eine Kollegin und ich mit dem Pickup wieder zur Hütte hochgefahren (alkoholfrei!!). Es hat geschneit und beim ersten Ausflug in den Graben sind wir noch aus eigener Kraft wieder herausgekommen. Beim zweiten Mal dann nicht mehr  und wir sind den Rest gelaufen Pickup rausholen musste dann der Chef früh am nächsten Morgen für uns erledigen ;-)

Petr - Hüttenkoch

1. Der Stoff, aus dem ein Hüttenkoch gemacht ist?

2. Was hat Dich auf 1.350 Meter verschlagen?

3. Seit wann schnupperst Du regelmäßig Bergluft?

4. Warum würdest Du nicht mehr darauf verzichten wollen?

5. Wieso darf sich die Hütte keiner entgehen lassen?

6. Was bedeutet Hüttenzauber für Dich?

7. Was macht das Leben/Arbeiten auf der Wannenkopfhütte so besonders?

8. Was machst Du, wenn Du nicht als Hüttenkoch durch die Hütte schwirrst?

9. Ein Schmankerl aus Deinem Leben als Hüttenkoch?