Blog

Goldenes Licht und magische Nebelschwaden am Schönberg

Buchempfehlung Sagenhafte Alpen

Wer sein Bergweh doch noch nicht stillen kann, der holt sich die Berge einfach nach Hause. Denn mit „Sagenhafte Alpen“ wirst Du direkt in die imposante Bergwelt der Alpen entführt.

Zu den sagenhaften Alpen

Traumhafter Panoramablick

Wandern und Bergsteigen

Direkt ab der Wannenkopfhütte starten zahlreiche wunderschöne Wanderwege. Vorbei an blühenden Bergwiesen & glücklichen Kühen erklimmst Du den Gipfel. Deine Belohnung: Eine atemberaubende Aussicht auf die Allgäuer Alpen

Wandern und Bergsteigen
Nebelhorn, Entschenkopf und Co.
Nebelhorn, Entschenkopf & Co.
Gaißalpsee
Gaißalpsee
Nebelhorn, Entschenkopf und Co.
Nebelhorn, Entschenkopf & Co.
Bild 2
Bild 2
Allgäuer Braunvieh am Gaißalpsee
Allgäuer Braunvieh am Gaißalpsee
Wannenkopfhütte › Blog

Michaels Lieblingstour über den Gaißalpsee zum Rubihorn

Du stehst auf kühle Erfrischungen an warmen Tagen? Dann rauf aufs Rubihorn! Strecke Deine Füße ins kühle Nass des Gaisalpsees und genieße die frische Bergbrise beim sagenhaften Blick auf die umliegenden Berge und Täler. Worauf wartest Du noch?

Die Bergwelt wartet auf Dich

Deine Tour startet beim Parkplatz am Ortsrand von Reichenbach bei Oberstdorf, den Du von der Wannenkopfhütte aus mit dem Auto in knapp 25 Minuten erreichst. Dort wanderst Du erstmal einige hundert Meter dem Waldrand entgegen, bevor eine linke Abzweigung durch einen Tobelweg bergauf führt. Hier wanderst Du über sattgrüne Bergwiesen und schlängelst Dich Serpentinen hinauf, bis sich endlich der malerische Gaißalpsee von seiner schönsten Seite zeigt. Umrahmt von den umliegenden Bergen, liegt er da und wartet darauf, dass Du erstmal Deine Füße ins kühle Nass streckst und die umwerfende Aussicht genießt.

Dann geht es auch schon weiter mit dem Aufstieg, es gilt ja noch einen Gipfel zu besteigen. Sind die Füße also getrocknet, hältst Du Dich am Ostufer des Bergsees, stets mit Blick auf den Entschenkopf und das Nebelhorn. Allmählich wird es etwas steiler. Am Niederecksattel angekommen, hältst Du Dich rechts und kannst auch schon das Gipfelkreuz des Rubihorns sehen. Die letzten Meter führen Dich am am oberen Ende eines luftigen und steilen Hangs zu Deinem Ziel. Hier wird erstmal genossen - die frische Luft, die Aussicht und vor allem die Brotzeit!

Michaels Tipp: Wenn Du von der Wannenkopfhütte startest, können wir Dir gerne eine liebevoll zubereitete Brotzeit zusammenstellen. Darin findest Du 2 belegte Semmeln, 1 Obst, Müsliriegel und natürlich ein Getränk.

Gestärkt und glücklich kannst Du auf der selben Strecke wieder Deinen Rückweg antreten.

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 10,8 km
Dauer: 4:30 Std.
Aufstieg: 1082 hm
Abstieg: 1082 hm

Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle, Rucksack, Regenschutz (je nach Witterung), evtl. wärmende Kleidung oder Sonnenschutz, ausreichend Flüssigkeit - vor allem an heißen Tagen, und Brotzeit zur Stärkung

Hinweis

In der Beschreibung der Touren gehen wir immer von normalen Verhältnissen aus. Bitte beachte, dass sich das Wetter im Gebirge sehr schnell ändern kann. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du der Tour gewachsen bist oder ob Du die nötige alpine Erfahrung, Ausrüstung oder Ausbildung dazu hast, verzichte lieber auf die Tour oder schließe Dich einer professionellen Führung an.

Für weitere Infos zur Tour klicke hier.

Viel Spaß bei der Tour!